Projekte Schweiz

//Wandel.Jetzt

Der Verein Wandel.jetzt fördert die Vernetzung von Organisationen und Privatpersonen, die sich für eine zukunftsfähigen Gesellschaft, für kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, ökologischen und ökonomischen Wandel engagieren.

//Olten im Wandel

Olten im Wandel bezweckt die Bildung lokaler und nachhaltiger Gesellschaftsstrukturen eingebettet in einen globalen Kontext. Nachhaltigkeit verstehen wir als eine Form ganzheitlichen Handelns, welches sowohl in der Gegenwart wie auch in der Zukunft, sowohl dem Menschen wie auch der Natur, sowohl dem Individuum wie auch der Gemeinschaft ein gesundes und erfülltes Leben ermöglicht.

//Urban Agriculture Netz Basel

Das Urban Agriculture Netz Basel versteht sich als Ausdruck einer zivilgesellschaftlichen Basisbewegung ohne Bindung an religiöse Organisationen, politische Parteien oder wirtschaftliche Branchen- und Sonderinteressen. Er setzt sich ein für den Erhalt von landwirtschaftlich nutzbarem Boden und für die Umnutzung von Boden zur Erzeugung von Lebensmitteln.

//Transition Zürich

Zürich ist bunt und lebendig! Es gibt Gemeinschaftsgärten, Repair-Cafés, alternative Wirtschaftsmodelle, Informationsveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit und und und… Transition Zürich will die Kraft dieser Organisationen und Initiativen bündeln.

//Basel Wandel

Wie überall auf der Welt setzen sich auch in der Region Basel immer mehr Menschen für einen achtsamen Umgang mit Natur und Mitmenschen ein, beginnen Gewohntes zu hinterfragen, sich zusammenzutun und aktiv ihren Lebensraum und ihre Lebensweise umzugestalten. Gemeinschaftsgärten werden angelegt, Gebrauchsgegenstände geteilt, Dinge vor dem Müll gerettet, weiterverwendet oder repariert.

//Transition Winterthur

Bei Transition Town Winterthur sind wir gemeinsam stark statt individuell ohnmächtig
…finden wir gemeinsam Alternativen zu unserem heutigen System
…haben wir eine ganzheitliche Sicht, auch auf Politik und Wirtschaft
…handeln wir lokal, denken aber global
…fördern wir die Souveränität von uns allen
…fördern wir Vertrauen und Kooperation
…finden wir Hoffnung & teilen die Lust zu Taten
…tauschen wir Wissen über kreative Lösungen aus
…kreieren wir sinnvolle Projekte und haben Spass dabei.

//Transition Bern

“Innerer Wandel kann zum Beispiel heißen, dass ich mich frage: Welche materiellen Dinge brauche ich denn um glücklich zu sein? Und die Antwort kann sehr häufig sein: Eigentlich sehr sehr wenige.” Angela Michel Transition Town Bern.

//Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Am 25. September 2015 haben die 193 Mitgliedsstaaten der UNO die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Diese ist das Ergebnis aus der Zusammenführung der UNO-Konferenzen für nachhaltige Entwicklung 1992, 2002, 2012 und den Ende 2015 ausgelaufenen Millenniumsentwicklungszielen.

//collaboratio helvetica

collaboratio helvetica is at once platform, community, organisation, laboratory and movement. Today, we are a growing community of co-creators of various backgrounds, united by a common mission to work towards the Sustainable Development Goals (SDGs), regenerating the Swiss culture of collaboration.

//Knospenkraft und Wurzelspiel

Hier findest du deinen Podcast über den Wandel und die Transition Bewegung in der Schweiz. Wir besuchen inspirierende Menschen und Projekte aus der Schweiz, welche alternative Wege des Zusammenlebens gehen.

//Foodwaste

Rund ein Drittel aller in der Schweiz produzierten Lebensmittel geht zwischen Feld und Teller verloren oder wird verschwendet. Das entspricht pro Jahr rund 2 Millionen Tonnen Nahrungsmittel oder der Ladung von rund 140‘000 Lastwagen, die aneinandergereiht eine Kolonne von Zürich bis Madrid ergeben würden. Fast die Hälfte der Abfälle werden in Haushalten und der Gastronomie verursacht: Pro Person landen hier täglich 320 Gramm einwandfreie Lebensmittel im Abfall. Dies entspricht fast einer ganzen Mahlzeit.

//Sehen und Handeln

Wir machen auf die globalen Zusammenhänge aufmerksam, weshalb Mitmenschen in Armut, Not und unwürdigen Verhältnissen leben. Gleichzeitig zeigen wir Möglichkeiten auf, politisch gerechtere Strukturen zu schaffen – auf internationaler, nationaler und individueller Ebene. Unter dem Slogan «Sehen und Handeln» schauen wir genau hin, wo Anstrengungen zur Verbesserung der Ernährungssicherheit für alle Menschen notwendig sind.

//Wandellust

Die Wandellust ist ein gemeinnütziger Verein, der zivilgesellschaftliches Engagement beim Aufbau zukunftsfähiger gesellschaftlicher Strukturen unterstützt und Menschen auf ihrem Weg zur Selbstverantwortung inspiriert. Die Wandellust stellt Raum und Infrastruktur zum Experimentieren bereit und holt aktiv Akteure des Wandels mit Schlüsselkompetenzen in ihr Netzwerk. In diesem Sinne ist sie ein Labor, in dem neue Formate erforscht werden.

//Vision 2035

Gemeinsam die Stadt verändern; die Zeitung für die Wende. Geboren aus der Transition Biel Bewegung.

//Neustart Schweiz

Das Wirtschaftssystem ist auf Wachstum ausgerichtet: Wächst die Weltwirtschaft durchschnittlich pro Jahr um zwei Prozent. Woher sollen wir die Planeten nehmen? So kann das wirklich nicht weiter gehen. Wollen wir unsere Lebensgrundlage nicht zerstören, müssen Alternativen zum Wachstumszwang gefunden werden.

//Pro Specie Rara

Pro Specie Rara ist eine schweizerische, nicht-Profit-orientierte Stiftung. Sie wurde 1982 gegründet, um gefährdete Nutztierrassen und Kulturpflanzen vor dem Aussterben zu bewahren. Als Folge der Artenschutzkonvention von Rio 1992 unterschrieb der Bund das Artenschutzabkommen von Leipzig. Damit verpflichtete sich die Schweiz, sämtliche Ressourcen bei Tieren und Pflanzen zu erhalten. 

//Bioterra

DIE ORGANISATION FÜR BIO- UND NATURGARTEN – Bioterra ist die führende Organisation für den Bio- und Naturgarten in der Schweiz. Wir setzen uns für den biologischen Anbau ein. Unser Engagement gilt der Förderung und dem Erhalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt.

//Kleider Fairmap by Zippora

Hier findest du Shops aus der ganzen Schweiz und aus dem Netz, deren Angebot ausschliesslich fair und nachhaltig ist. Schön bist du schon. Gut bist du auch fair. – schön und gut –

//Integrale Politik

Der Verein Integrale Politik Schweiz setzt sich ein für einen tiefgreifenden Wandel unserer Gesellschaft. Dabei ist die innere Erfahrung der Verbundenheit eine wichtige Grundlage für das politische und gesellschaftliche Engagement. Die Integrale Politik zeigt, dass jede und jeder einen sinnvollen Beitrag zum Wohle des grösseren Ganzen leisten kann.

//Tiny House Schweiz

Hinter dem Lebensstil von kleinen Häusern steht der Wunsch nach vereinfachter und damit nachhaltiger und umweltverträglicher Lebensführung, Selbstgenügsamkeit, gesunden Finanzen und tragender Gemeinschaft.

//Zeitpunkt

“Als Herausgeber einer Zeitschrift, deren Abobeitrag von den Leserinnen und Lesern frei bestimmt wird, erfahre ich täglich die Kraft der Selbstbestimmung. Und als Journalist, der visionären Projekten und mutigen Menschen nachspürt weiss ich: Es gibt viel mehr positive Kräfte im Land als uns die Massenmedien glauben lassen”.

//Ökozentrum

Wir forschen im Bereich erneuerbare Energien und entwickeln innovative Technologien für den Umwelt- und Klimaschutz. Ausserdem sensibilisieren und bilden wir Menschen in erlebnisorientierten Kursen für einen sparsamen Energieverbrauch und nachhaltigen Konsum.

//Sozialökonomie (Basel)

Soziale Ökonomie ist eine positive Antwort auf die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Probleme unserer Zeit, auf die Ausgrenzung von Menschen und Regionen aus Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Ihre Zielsetzung ist das sozial eingebundene Wirtschaften für ein lokal, sozial und ökologisch nachhaltiges Dasein.

//Villa Monte (SZ)

Die Villa Monte bietet Kindern und Jugendlichen eine Umgebung an, die ihren individuellen Entwicklungsbedürfnissen entgegenkommt. In dieser Umgebung tun die jungen Hausbewohner das, was sie wirklich tun möchten. Die vielfältigen Gegebenheiten im und um das Haus herum ermöglichen es ihnen, sich engagiert ihren selbst gewählten Tätigkeiten anzunehmen. Sie spielen alleine und zu mehreren und entwickeln so verschiedenste Fähigkeiten. Einige wenige Regeln, im Interesse der Kinder aufgestellt, unterstützen dieses freie Spiel.

//Glücksschule

Die Glücksschule ist eine Bewegung, die sich für einen Wandel im Schulsystem an der öffentlichen Schule engagiert. Sie vernetzt Lehrpersonen aus öffentlichen und privaten Schulen sowie Eltern und Interessierte aus der ganzen Schweiz, die sich gemeinsam stark machen für ein Umdenken im Bildungswesen. Unsere Vision sind glückliche Schulen und Familien für Kinder, die gesund und innerlich frei sind – und die freudvoll lernen.