Projekte Luzern

//Neugarten

Unsere Vision ist es, Gemüse, Früchte und Kräuter in Eigenproduktion herzustellen, die Kunst des individuellen Anbaus zu zelebrieren und bewusst zu konsumieren. Weitere urbane Gärtner und solche, die es werden wollen, sind herzlich willkommen. Aus “Neugarten” entstand auch das Projekt “Food Save Luzern zu welchem >HIER< weitere Infos zu finden sind.

//To gather Momo

Wir erleben, dass in Austauschräumen Menschen einander achtsam und lernbereit sich begegnen, sich und andern alles zutrauen, ein Resonanzraum für das Leben sind. Unser Herzenswunsch ist es, Räume zu schaffen, in denen Menschen Zeit haben, innezuhalten, um ihren eigenen Weg zu entwickeln.

//Prokarma

prokarma ist ein Verein mit Sitz in Hochdorf, dem luzerner Seetal. Wir verstehen uns als Ideen- und Initiativenfabrik. Wir wollen Initiativen für einen nachhaltigen und bewussten Lebensstil anrollen und vorantreiben.

//Permakultur Beratung

Permakultur liefert konstruktive Antworten für eine kreative, unabhängigere und nachhaltige Lebensweise – angefangen in den eigenen vier Wänden. Lernen Sie die Ideen der Permakultur kennen und lassen Sie sich davon inspirieren, Ihr zu Hause nachhaltig zu gestalten und zu Ihrem persönlich angepassten Erholungsraum umzuwandeln. Erweitern Sie Ihr Wissen und besuchen Sie Vorträge, Kurse und Ausbildungen zum Thema Permakultur.

//Alte Zieglei Kriens

1925 wurde die Liegenschaft von Josef Bossert und Walter Lienhard gekauft. Es wurden 16 Wohnungen unterschiedlicher Grösse eingebaut. Die Wohnungen wurden um einen zentralen Lichthof gruppiert. Der Entscheid, diesen Lichthof als überdachten Innenhof zu konzipieren, unterscheidet die alte Ziegelei von ähnlichen Projekten ihrer Zeit. Wahrscheinlich wurde der Umbau vom Projekt “Familistères” von Godin inspiriert.

//Bio für Alli Luzern

Wir sind gespannt, wie sich unser Projekt entwickeln wird und schauen wie kleine Kinder voller Vorfreude der Zukunft von Bio für Alli entgegen! Ihr seid alle ein Teil dieser Zukunft und wir sind überzeugt, dass wir alle gemeinsam etwas wunderschönes erschaffen können.

//Randebandi Gemüsebau Kooperative

Hast du Lust auf… einen Teil deiner Lebensgrundlagen selbst zu erwirtschaften? … einen gemeinsamen Garten? … eine Gemüse-Tasche jede Woche, bei welcher du selbst mitgearbeitet hast? … saisonale, biologische Vielfalt aus der Region, fair produziert? … eine alternative Wirtschaftsform mitzugestalten? Dann bist du genau richtig bei unserer Gemüsebaukooperative!

//New Earth Network Luzern

Die Evolution des Bewusstseins auf dem Planeten kommt in diesen Jahren und Jahrzehnten in eine neue Phase! Was sich tief im Untergrund entwickelt, wird jetzt bewusst. Wie kann sich Bewusstsein auf dem Planeten entwickeln bzw. eine Evolution erfahren? Kurz und konkret – es geht darum, dass ich beginne, Folgendes zu verstehen: Ich habe mit meinem individuellen Ausdruck entscheidend etwas beizutragen … Und darum haben wir diesen Verein gegründet.

//Verein jetzthandeln.ch

Der Verein jetzthandeln.ch ist eine Non-Profit-Organisation und erstrebt mit seinem Handeln und Aufklären einen sensibleren und nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt. jetzthandeln.ch übernimmt eine Vorreiterfunktion.

//Schule Kompass

Unsere Schule ist ein Raum zum Lernen. Über das Leben und sich selbst. Miteinander, voneinander und nachhaltig. Individuell und möglichst selbstbestimmt. Denn dies sind alles wichtige Faktoren, um später im Leben glücklich und erfolgreich zu sein.

//SCHÖKI – Die WIRKLICH-Fairtrade Schokolade aus Luzern und Kasawo

Schokolade ist nicht fair! Auch Fairtrade-Schokolade hält nicht, was sie verspricht. Genau das wollen wir ändern. SCHÖKI will Schokolade endlich wirklich fair, nachhaltig und transparent machen.

//Zwitscherbar

Das Café für Begegnung & Beratung im Herzen Luzerns. Die Zwitscher-Bar heisst alle Menschen willkommen. Wenn werktags am Nachmittag von 12 bis 18.30 Uhr das Café geöffnet ist, ist immer einE SeelsorgerIn präsent für ein unentgeltliches Gespräch. Ein 30köpfiges Team von Freiwilligen betreibt das Café und ermöglicht günstige Preise, die auch Menschen mit kleinem Budget einen Genuss ermöglichen.

//Freier Pädagogischer Arbeitskreis

Der „Freie Pädagogische Arbeitskreis“ FPA ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 1974 als Anbieter von Eltern- und LehrerInnen-Fortbildungskursen für eine kindgerechte Schule engagiert. Der Verein hatte ursprünglich eine anthroposophische Ausrichtung und bot mehrheitlich, aber nie ausschliesslich, Seminare und Weiterbildungen zur Pädagogik Rudolf Steiners an. Aufgrund des langjährigen Engagements ist der FPA inzwischen zu einem unabhängigen Kompetenzzentrum für innovative Pädagogik verschiedenster Ausrichtungen herangereift, ohne sein zentrales Bemühen, das Wohl des Kindes, zu verwässern.

//Integral Café Luzern

Im • integral • café sind alle herzlich willkommen! Austauschen, philosophieren, zuhören, sich anderen Denkweisen und Standpunkten öffnen, Projekte vorstellen oder gemeinsam entwickeln und realisieren.

//Luzerner Tauschnetz

Im Luzerner Tauschnetz werden Dienstleistungen und Waren aller Art getauscht oder es wird mit der Währung Zeit bezahlt. Abgerechnet wird über die eigene Abrechnungsplattform, zu der man mit der Mitgliedschaft Zugang bekommt.

//Repair Cafe im Neubad

Einige Menschen haben handwerkliches Talent, andere defekte Dinge. Die 2009 in Holland entstandene Idee der Repair Cafés bringen beide Gruppen zusammen. Freiwillig engagierte Experten helfen bei der Reparatur von Alltagsgegenständen, die sonst im Abfall landen würden.

//IG Industriestrasse

Günstiger Wohnraum statt Landverkauf. Am 23. September 2012 wurde über die Initiative „Ja zu einer lebendigen Industriestrasse“ sowie den Verkauf des Industriestrassen-Areals an die Zürcher Allreal AG abgestimmt. Diese Initiative führte zu unzähligen lebendigen und alternativen Projekten in der Industriestrasse Luzern.

//Wohnwerk Luzern

Die Idee Wohnwerk Luzern entstand vor rund 10 Jahren. Damals entwickelten die Initiatorinnen und Initiatoren als Verein im Gebiet um die Industriestrasse in Luzern ein Konzept für eine quartierverträgliche Entwicklung des Gebietes. Es galt (und gilt noch heute), dort eine Siedlung zu bauen, die für ein Miteinander von „Wohnen und Werken“, für Konzepte und Ideen mit Pioniergeist steht, eine Siedlung mit andauernder und innovativer Lebendigkeit sowie sozialer und wirtschaftlicher Durchmischung.

//Gartenkind in Luzern

Ende März starten die Saisonkurse. An knapp 60 Gartenstandorten in der ganzen Schweiz können die kleinen Gärtner ihr eigenes Gartenbeet bewirtschaften. Während der Arbeit im Garten lernen sie Allerlei über das Gemüse, die Gartentiere und die Kreisläufe in der Natur. Kontakt in Luzern:
Pascal Furrer, 041 420 97 66, kinesiologie.furrer@gmail.com

//Karlskraut.ch

Ein Kraut ist gewachsen – Karls Kraut. Wir öffnen unsere Türen und heissen dich von ganzem Herzen willkommen. Komme vorbei, geniesse die rundum veganen, natürlichen Köstlichkeiten und entdecke unser Restaurant – wir freuen uns auf dich!

//Peacefood.ch

Wir sind das erste gesunde und rein vegane selbstbedienungs-Restaurant in Luzern. Wir legen sehr grossen Wert auf gesunde und vollwertige Ernährungsweise. Dies ist ein neues Konzept, speziell für Ernährungs-Bewusste Menschen, die es satt haben sich dauernd mit Müll voll zu stopfen.

//E chline schritt

Die Kampagne «E chline Schritt» bietet den Konsumentinnen und Konsumenten der Zentralschweiz zahlreiche Möglichkeiten, kleine, lohnenswerte Schritte zu machen. So wird es möglich, dass die (Zentral-)Schweiz nicht nur Weltmeisterin im Abfalltrennen ist, sondern auch ihren grossen Abfallberg verkleinert.

//Luzern grünt

Wir unterstützen Sie in vielfältiger Weise auf Ihrem Weg zu bunten und lebendigen Naturparadiesen in der Stadt. Nutzen Sie unsere Kurs- und Exkursions-Angebote. Nehmen Sie unser individuelles Beratungsangebot in Anspruch. Verschiedene Massnahmen zur naturnahen Gestaltung des Siedlungsraums können über «Luzern grünt» finanziell unterstützt werden.

 

///Menschen

//Daniel Wigger

Ich setze mich dafür ein, Begegnungsräume zu schaffen und bestehende Räume und Angebote sichtbar zu machen. Dank dem SichtbarMACHEN der vielfältigen Akteure kann effiziente Vernetzung und Zusammenarbeit passieren. Freudvoll leiste ich meinen Beitrag. Über das Kommunizieren unserer  Ressourcen freue ich mich.